Hier finden Sie die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

Abgabe- und Zahlungsfristenfristen

Wann endet die Abgabefrist der Einkommensteuererklärung?

 

Abgabefrist

Einkommensteuererklärung

29.06.2018

in Papierform

 

25.10.2018

mit Mandat – Tax on web

Steuererklärung für Gebietsfremde

08.11.2018

in Papierform

 

06.12.2018

mit Mandat – Tax on web

     

Wann erhalte ich den Steuerbescheid?

 

Frühestens

Spätestens

Einkommensteuererklärung – Einkommen 2016

September 2017

30.06.2018

Steuererklärung für Gebietsfremde – Einkommen 2016

Februar 2018

30.06.2018

 

 

 

Einkommensteuererklärung – Einkommen 2017

September 2018

30.06.2019

Steuererklärung für Gebietsfremde – Einkommen 2017

Februar 2019

30.06.2019

Wer fällt in die Kategorie Gebietsfremder?

Gebietsfremde Personen sind alle Steuerpflichtigen, deren Wohnsitz bzw. Ansässigkeit außerhalb Belgiens liegt und in Belgien arbeiten.

Wann endet die Abgabefrist der Steuererklärung für Körperschaften und VoGs?

 

Abgabefrist

Steuererklärungen in elektronischer  Form

27.09.2018

Welche Abgabe- und Zahlungsfristen gelten bei periodischen MWS-Erklärungen?

Quartal MWS-Pflichtig

Abgabefrist

Zahlungsfrist

  I-2018

20.04.2018

20.04.2018

 II-2018

20.07.2018

20.07.2018

III-2018

22.10.2018

22.10.2018

Anzahlung auf IV-2018

-

24.12.2018

IV-2018

21.01.2019

21.01.2019

 

Monatliche MWS-Pflichtig

Abgabefrist

Zahlungsfrist

01/2018

20.02.2018

20.02.2018

02/2018

20.03.2018

20.03.2018

03/2018

20.04.2018

20.04.2018

04/2018

22.05.2018

22.05.2018

05/2018

20.06.2018

20.06.2018

06/2018

20.07.2018

20.07.2018

07/2018

20.08.2018

20.08.2018

08/2018

20.09.2018

20.09.2018

09/2018

22.10.2018

22.10.2018

10/2018

20.11.2018

20.11.2018

11/2018

20.12.2018

20.12.2018

Anzahlung auf 12/2018

-

24.12.2018

12/2018

21.01.2019

21.01.2019

Wie lauteten die Kontodaten für MWS-Zahlungen und die dazugehörige strukturierte Mitteilung?

Die laufende MWS-Schuld ist jeweils bis zum 20. des Folgemonats nach Quartals- oder Monatsabschluss auf das nachfolgende Konto des Finanzamts zu überweisen:

   
Empfänger: MWS-Einnahmen Bruxelles
Kontonummer: BE22 6792 0030 0047
Mitteilung: siehe untengenannten Link

 

Damit das Finanzamt die MWS-Zahlung zuordnen kann und keine Strafe wegen des Fehlens der Mitteilung angewandt wird, finden Sie nachfolgend den Link um Ihre strukturierte Mitteilung zu berechnen. Mittels der Eingabe der belgischen MWS-Nummer, erhalten Sie unter dem Link die strukturierte Mitteilung zu Ihrer Unternehmensnummer.

https://finances.belgium.be/fr/communication-structur%C3%A9e

Vorsicht: Das obengenannte Konto ist nur für die normalen MWS-Zahlungen gültig. Im Falle eines Sonderkontos wegen verspäteter Zahlung, ist der Betrag auf das Konto eines anderen Amts zu überweisen. Nähere Informationen oder die alternativen Kontodaten fragen Sie bitte gesondert in unserer Kanzlei an.“

Welche Zahlungsfristen sind bei der Sozialversicherung zu berücksichtigen?

Bei der Sozialversicherung werden nur die gezahlten Beiträge des Jahres berücksichtigt und nur diese sind steuerlich abziehbar.

Auf welcher Grundlage werden Sozialversicherungsbeiträge berechnet?

Die Sozialversicherungsbeiträge bemessen sich auf Basis des Berufseinkommens des laufenden Beitragsjahres. Solange dieses Einkommen nicht offiziell bekannt ist, berechnet die Sozialversicherungskasse provisorische Beiträge auf Grundlage des drei Jahre zurückliegenden indexierten Berufseinkommens.

Beispiel:

im Jahr 2018 bezahle ich provisorische Beiträge auf Basis des Einkommens von 2015.

Sobald der Steuerbescheid des Jahres 2018 – Steuerjahr 2019 erstellt ist, erstellt die Sozialversicherungskasse einen Regulierungsbescheid der Beiträge. Im Beispiel wäre das im Laufe des Jahres 2020.

Wann sollten Sozialversicherungsbeiträge angepasst werden?

Insofern die Einkünfte vor 3 Jahren kleiner als die vom aktuellen Jahr sind, sollte der Steuerpflichtige Idealerweise bis Ende November Kontakt zu uns aufnehmen.

Nach Prüfung der individuellen Situation, ist eine Anpassung gegebenenfalls vor dem 25. Dezember des Jahres zu zahlen, damit diese steuerlich berücksichtigt wird.

Ebenfalls können Reduzierungen beantragt werden, falls die Vorauszahlungen auf einem übermäßig hohen Einkommen berechnet wurde, welches nicht erreicht wurde.

Mitarbeiterentsendung

Wer ist betroffen?

Aufgrund des freien Waren- und Personenverkehrs innerhalb der EU ist es an der Tagesordnung, das ausländische Unternehmen und deren Personal in verschiedenen Mitgliedsstaaten tätig sind. Sobald ein Unternehmen aus einem anderen EU-Land Personal nach Belgien entsendet, sind einige Formalitäten zu beachten.

Welche Formalitäten sind zu beachten?

A. Limosa

„Sind Sie ein Arbeitgeber und erteilen einem Arbeitnehmer einen Auftrag in Belgien? Sind Sie ein Selbstständiger und kommen für einen Auftrag nach Belgien?

In beiden Fällen sind Sie verpflichtet, dies durch Ausfüllen der sogenannten Limosa zu melden. Jede Person, die nicht der belgischen Sozialversicherungspflicht unterliegt und die vorübergehend und/oder teilzeitlich in Belgien arbeitet, muss eine Meldebescheinigung Limosa-1 vorlegen können. Ohne diesen Nachweis können Sie mit strafrechtlichen und Verwaltungssanktionen belegt werden.“ (Homepage Limosa)

Weiterführende Informationen sind unter nachfolgendem Link zu finden:

https://www.international.socialsecurity.be/working_in_belgium/de/limosa.html

B. OPOC

Der Bausektor unterliegt in Belgien einem Prämiensystem, dem Arbeiter sind im Falle von gefährlicher oder unregelmäßiger Arbeit sowie bei Schichtarbeit gewisse Lohnzusätze auszuzahlen. Diese werden gewöhnlich mit dem monatlichen Lohn ausgezahlt.

Die Entschädigung besteht ebenfalls in Form von Schlechtwettergeld des Baufachs, sobald die Arbeit aufgrund von Schnee oder Hagel ausfällt.

Falls Sie im Bausektor tätig sind, setzen Sie sich bitte mit einem der belgischen Sozialsekretariate in Verbindung.

C. MWS-Registrierung

Hinsichtlich der MWS-Anmeldung in Belgien, ist jeweils die individuelle Sachlage des einzelnen Unternehmens zu prüfen.

Es bestehen die Möglichkeiten eine gelegentliche MWS-Nummer oder eine normale MWS-Nummer anzufragen. Im Gegensatz zur normalen MWS-Aktivierung, sind bei der gelegentlichen MWS-Nummer die Erklärungen nicht regelmäßig, sondern nur im Fall von getätigten Umsätzen zu hinterlegen.

Für eine individuelle Analyse und Beratung stehen unsere Berater Ihnen gerne zur Verfügung.

D. Check in at work

„Sie sind ein ausländischer Bauunternehmer und schließen einen Vertrag auf dem belgischen Staatsgebiet direkt mit einem Auftraggeber (Bauherr) ab? Betrifft dieser Vertrag Bauleistungen oder Tätigkeiten im Fleischsektor?

Dann sind Sie zur Arbeitsmeldung und zur Anwesenheitsregistrierung verpflichtet. Geben Sie diese Meldungen über die Onlinedienste ein. Zur Benutzung dieser Dienste brauchen Sie einen gesicherten Zugang zum Portal der belgischen sozialen Sicherheit.“

Weiterführende Informationen sind unter nachfolgendem Link zu finden:

https://www.international.socialsecurity.be/working_in_belgium/de/checkinatwork.html

Einkommenssteuer

Welcher ist der steuerliche Ansässigkeitsstaat?

Grundsätzlich liegt die steuerliche Ansässigkeit in dem Land, in dem der Steuerpflichtige seinen Lebensmittelpunkt begründet.

Da es aber keine EU-weiten Vorschriften gibt, die die Besteuerung des Einkommens von EU-Bürgern regelt, die außerhalb Ihres Heimatlandes leben oder dort arbeiten, kommt es im Zweifel auf die Einzelfallprüfung an.

Grundsätzlich hat das Land des steuerlichen Wohnsitzes die Besteuerungshoheit, wobei in den Doppelbesteuerungsabkommen zwischen zwei Ländern die Besteuerungshoheit geregelt wird.

Vor allem im Grenzgebiet zwischen Belgien, Deutschland und Holland gibt es eine Vielzahl von Grenzgängern, bei denen sich die Frage zur steuerlichen Ansässigkeit häufig stellt. Im Zweifel sollte diese Frage mit einem fachkundigen Berater geklärt werden, um steuerliche Benachteiligungen zu vermeiden.

Wo findet man die belgische Steuernummer oder TIN Nummer?

Die belgische Steuernummer und TIN Nummer sind identisch mit der belgischen Nationalnummer.

Wo ist die belgische Nationalnummer ersichtlich?

Inhaber eines belgischen Personalausweises, finden die Nationalnummer auf der Rückseite des Ausweises.

Ist der Steuerpflichtige nicht im Besitz eines belgischen Personalausweises, ist die Nationalnummer ebenfalls auf der Steuererklärung / dem Steuerbescheid zu finden. Die Nationalnummer ist mit dem Kürzel „N.N.“ gekennzeichnet.

Welches ist das zuständige Finanzamt?

Die Webseite der Finanzverwaltung bietet die Möglichkeit, unter Angabe der Steuerart und der persönlichen Adressdaten, das zuständige Finanzamt ausfindig zu machen.

http://ccff02.minfin.fgov.be/annucomp/welcomeMenu1.do

Welche steuerlichen Abzugsfähigkeiten gelten bei meinem Eigenheim?

Im Gegensatz zum deutschen Steuerrecht, können belgische Handwerkerleistungen steuerlich nicht geltend gemacht werden.

Die einzige Ausnahme besteht in Arbeiten zur Dachisolation einer Wohnung. Damit diese Arbeiten Berücksichtigung finden, müssen sie bis zum 31. Dezember des betreffenden Steuerjahres begonnen haben und das Haus muss seit mindestens 5 Jahren bewohnt sein. Unter die Abzugsfähigkeit fallen lediglich die durch Handwerker ausgeführten Arbeiten.

Andererseits besteht in der Regel die Möglichkeit die Hausfinanzierung steuerlich geltend zu machen, wobei wir Ihnen gerne beratend zur Seite stehen.